Panorama Ranggen
Chronik 1985 - 2003:

1990 Kapellmeister Hubert Maizner wird zum Bezirkskapellmeister des Musikbezirks Telfs gewählt. Die Musikkapelle macht einen Ausflug zum Bodensee. Beim Konzertwertungsspiel in Mieming erzielt die Musikkapelle in Stufe B einen ausgezeichneten Erfolg.
1993 Gemeinsam mit der Schützenkompanie Ranggen nimmt die Musikkapelle Ranggen am großen Umzug in Regen/Bayern beim dortigen Schützenfest teil. Die Musikanten werden wegen ihrer schönen Tracht und ihres strammen Auftretens zu den Publikumslieblingen des 175 Gruppen umfassenden Festzuges.
1995 Hermann Plunser wird nach 25-jähriger verdienstvoller Obmanntätigkeit zum Ehrenobmann der Musikkapelle Ranggen ernannt. Ehrenobmann Hermann Plunser
1996 Das traditionelle Frühjahrskonzert findet erstmals im neu erbauten Mehrzwecksaal der Gemeine Ranggen statt. Beim Konzertwertungsspiel in Oberhofen erzielt die Musikkapelle in Stufe B einen ausgezeichneten Erfolg. Das 47. Bezirksmusikfest des Musikbezirks Telfs wird von der Musikkapelle Ranggen unter Obmann Othmar Triendl durchgeführt.
1997 Beim Musikausflug geht es mit dem Nostalgiezug der ÖBB nach Zell am See.
1998 Die Musikkapelle führt zwei Konzertreisen durch. In Feldthurns/Südtirol wird im Schlossgarten konzertiert. In der Steiermark werden beim Schöcklfest in Semriach Festumzug und Festakt mitgestaltet und in der neuen Festhalle ein Konzert abgehalten.
1999 Beim Festkonzert zum 175-Jahr-Jubiläum der Musikkapelle Ranggen am 1.Mai ertönt erstmals eine Uraufführung in Ranggen. Ehrenbezirkskapellmeister Arnold Breitfuss komponiert eigens für die Musikkapelle Ranggen die Polka „Musikantenfest“. Die Konzertreise geht im Juni nach Bad Wörishofen/Bayern, wo ein Standkonzert vor dem Kneippdenkmal und ein großes Festkonzert im Kurhaus gespielt werden. Im Sommer veranstaltet die Musikkapelle ein 3-tägiges Dorffest, zu Gast sind die Musikkapellen aus Oberperfuss und Hatting sowie der Musikverein Semriach. Ein Kirchenkonzert der Musikkapelle Ranggen beschließt das Jubiläumsjahr. 175 Jahre MK-Ranggen
2000 Beim Konzertwertungsspiel in Oberhofen schneidet die Musikkapelle Ranggen in Stufe B wieder sehr erfolgreich ab. Wertungsspiel 2000 in Oberhofen
2001 Kapellmeister Hubert Maizner erhält beim Frühjahrskonzert zu seinem 25-jährigen Kapellmeisterjubiläum als Geschenk der Musikkapelle den speziell für ihn komponierten Marsch „Rangger Musikantengrüße“ von Arnold Breitfuss. Teilnahme am Bezirksmusikfest des Musikbezirks Graz-Nord in Semriach/Steiermark, Konzert in Feldthurns/Südtirol.
2002 Bei der Generalversammlung des Musikbezirkes Telfs wird Hubert Maizner, nachdem er 12 Jahre als Bezirkskapellmeister erfolgreich die musikalische Führung des Musikbezirks Telfs innehatte, einstimmig zum Ehrenbezirkskapellmeister ernannt. Alois Rathgeb und Alois Ostermann erhalten beim Frühjahrskonzert die Ehrenmitgliedschaft der MK Ranggen, beide haben mehr als 50 Jahre aktiv musiziert. Die MK Ranggen erreicht bei der Marschmusikbewertung in Mieming einen ausgezeichneten Erfolg in Stufe B. Im Herbst wird das neue Probelokal im Dorfgemeinschaftshaus in Betrieb genommen. Dieses entstand nach modernsten akustischen Erkenntnissen mit viel Eigenleistung der Musikanten und großzügiger Unterstützung der Gemeinde. H.Maizner Ehrung 2002 Ehrenmitglieder 2002
2003 Im Mai wird das "Haus der Vereine" eingeweiht und mit einem Tag der offenen Tür der Bevölkerung vorgestellt. Dort haben Musikkapelle sowie Musikschule, Schützen, Sängerrunde, Landjugend und Feuerwehr ein neues Zuhause. Sehr erfolgreiche Teilnahme am Konzertwertungsspiel in Oberhofen. Wertungsspiel 2003 Oberhofen